Paypal Dabbling in Crypto Could Make BTC a Mainstream Payment Option

Aangezien het gerucht gaat dat PayPal meedoet aan het crypto-spel, wat zal het dan betekenen voor de industrie en de prijs van Bitcoin en Ether?

Eerder deze maand werd het gerucht geuit dat de wereldwijde betalingsgigant PayPal overweegt om crypto activa op zijn platform te plaatsen, dat naar schatting wereldwijd ongeveer 325 miljoen actieve accounts heeft.

Het bedrijf huurt momenteel crypto- en blokkadespecialisten in, wat betekent dat de potentiële komst ervan meer dan een wilde gok zou kunnen zijn. Maar wat betekent de ogenschijnlijke interesse van PayPal in crypto voor de industrie, en hoe goed sluit het aan bij de principes van het bedrijf?

Twee stappen vooruit, een stap terug

PayPal is in 2013 begonnen met het zetten van babystapjes in de richting van crypto. David Marcus, toenmalig president van het betalingsbedrijf en nu leider van de Facebook-backed digitale portemonnee Novi, vertelde Bloomberg dat „het slechts de vraag is of Bitcoin de weg naar het financieringsinstrument van PayPal zal vinden of niet“.

Enkele maanden later bevestigde John Donahoe, CEO van Ebay – het toenmalige moederbedrijf van PayPal – in wezen dat het betalingsplatform op een dag Bitcoin (BTC) zal moeten integreren om het veranderende financiële landschap bij te houden. Naar aanleiding van de bullish comments van zijn leidinggevenden ging PayPal in september 2014 in zee met drie betalingsverwerkers: BitPay, Coinbase en GoCoin. Maar PayPal heeft slechts enkele derde partijen aangesproken om Bitcoin-transacties af te handelen, en heeft Bitcoin niet geïntegreerd in zijn digitale portemonnee of aangeboden om crypto rechtstreeks via zijn website te verkrijgen.

Kort na de integratie begon PayPal zich af te splitsen van Ebay, en in juli 2015 werd het een apart overheidsbedrijf. Donahoe nam het voorzitterschap van het betalingsplatform over, terwijl Dan Schulman CEO van PayPal werd. Schulman’s opvattingen over crypto zijn gemengd en aantoonbaar bearisher dan die van Donahoe, die onthulde dat hij eigenaar is van Bitcoin Revolution, maar cryptocurrencies te vluchtig vindt om een handig ruilmiddel te zijn in de traditionele handel.

Begin 2016 benoemde PayPal Wences Casares – CEO en oprichter van Bitcoin-portemonnee Xapo – in de Raad van Bestuur en voegde wat cryptotalent toe aan het rooster. In april 2019 steunde de betalingsgigant voor het eerst een startup voor een blokketen en investeerde een onbekend bedrag in Cambridge Blockchain – een fintech-bedrijf dat de technologie wil inzetten om gebruikers meer controle te geven over hun digitale identiteit.

In mei van dat jaar nam de financieel directeur van PayPal John Rainey echter afstand van crypto en zei dat het nog „een beetje vroeg“ was om de sector te betreden. Echter, slechts een maand later werd PayPal onthuld als een van de oprichters van de Libra Association – een in Zwitserland gevestigd consortium zonder winstoogmerk dat achter de Libra stablecoin staat – maar verliet de organisatie al snel daarna vanwege een tegenvaller in de regelgeving.

Zoals PayPal’s technische hoofdambtenaar Sri Shivananda zei, moeten crypto-ontwikkelaars de consumenten volgen om te slagen. „Als de consument het gevoel krijgt dat er een of andere hefboomwerking is die ze door cryptocurrencies heen krijgen, zal al het andere automatisch in de pas lopen,“ zei hij.

„PayPal geeft geen commentaar op geruchten of speculaties.“

Op 22 juni werd gemeld dat de betalingsreus overweegt om de directe verkoop van crypto-activa via PayPal en Venmo in te voeren, onder vermelding van „drie personen die bekend zijn met de zaak“. Volgens de bronnen van CoinDesk werkt PayPal mogelijk met meerdere beurzen om liquiditeit te verschaffen. Het zou ook van plan zijn om custodian-diensten aan te bieden, waarbij gebruikers hun crypto kunnen opslaan met behulp van de digitale portemonnee van PayPal.

Op de vraag om die informatie te bevestigen of te ontkennen, vertelde een vertegenwoordiger van PayPal aan Cointelegraph dat „PayPal geen commentaar geeft op geruchten of speculaties“. Desalniettemin, PayPal’s job listings, gepost rond dezelfde tijd, maakten de geruchten wat geloofwaardiger. PayPal adverteerde voor een „crypto-engineer“ – een persoon die verantwoordelijk is voor „nieuwe initiatieven voor PayPal wereldwijd met een focus op wendbaarheid, time-to-market en innovatie“, evenals een blockchain research engineer om te werken binnen de nieuw gevormde onderzoeksgroep van het bedrijf.

Echter, in zijn laatste 10-K formulier ingediend bij de United States Securities and Exchange Commission in december 2019, noemde PayPal potentiële „snelle“ ontwikkelingen in blockchain en virtuele valuta’s als een mogelijke risicofactor die een negatieve invloed kan hebben op het bedrijf.

De klant heeft altijd gelijk

De deskundigen zijn over het algemeen niet verrast door de rapporten die de crypto-uitbreiding van de betalingsreus voorstellen, aangezien Alex Mashinsky, CEO en oprichter van het crypto-leningsplatform Celsius Network Cointelegraph vertelde: „Ik zie geen tegenspraak met wat ze al doen, hun klanten hebben crypto en ze willen hun klanten beter van dienst zijn.“ Aaron Henshaw, mede-oprichter van blockchain infrastructuurfirma en Libra Association lid Bison Trails, deelde een soortgelijk sentiment in een e-mailgesprek met Cointelegraph:

„Het zou niet verwonderlijk zijn dat PayPal kijkt naar een algemene adoptie van digitale middelen. De missie van PayPal, om iedereen in staat te stellen volledig deel te nemen aan de wereldeconomie, sluit naadloos aan bij de belofte van digitale activa en blokketentechnologie die meer toegang biedt tot financiële systemen over de hele wereld“.

Volgens Henshaw zou het omarmen van digitale middelen, die nu al goed zijn voor miljarden dollars, alleen maar betekenen dat PayPal „naar de toekomst kijkt“. John Todaro, de directeur van het institutionele onderzoek van TradeBlock, vertelde Cointelegraph dat gevestigde bedrijven zich normaal gesproken laten leiden door potentiële klanten, niet door hun opmerkingen uit het verleden:

„Ik denk niet dat een beweging van traditionele betalingsbedrijven in de digitale geldruimte noodzakelijkerwijs in tegenspraak is met hun eerdere uitspraken. Vroeger keken traditionele financiële instellingen sceptisch naar de ruimte, zoals u in het verleden met de CEO van JP Morgan zag, en nu ziet u diezelfde instellingen opwarmen tot crypto en dat is waarschijnlijk omdat ze echte, potentiële klantenbelangstelling/vraag naar cryptodiensten zien“.

Sinjin David Jung, de directeur van blokketenfirma IBMR.io, stelde dat de uitbreiding van PayPal naar crypto „onvermijdelijk was“, en voegde eraan toe dat het „goed doordacht en strategisch gemotiveerd zal zijn“, en waarschijnlijk gericht op de duizendjarige clientèle: „De komst van PayPal betekent dat ze alle wettelijke en regelgevende risico’s hebben beoordeeld, samen met de concurrentievoordelen van het leveren van crypto“. Hij voegde eraan toe: „Dit is geen B2B-marktspel, het is zeker gericht op het grijpen van die duizendjarige consumentenbasis.“

Potentiële concurrenten

Dus, als de betalingen juggernaut doorgaat en besluit om toch de crypto ruimte in te gaan, tegen wie zou het dan moeten concurreren? Volgens Mashinsky, PayPal kan te groot zijn van een speler om te botsen met alle bedrijven uit de industrie en zou een heel nieuw publiek op de markt kunnen brengen: „Ze hebben meer dan 270m klanten en alle crypto-gebruikers zijn minder dan 50m, dus de groeimogelijkheid voor iedereen is dat PayPal de crypto-gemeenschap zal verdubbelen en dus alle boten zullen stijgen.“

Wayne Chen, CEO van Interlapse fintech firm, stelde voor dat PayPal zou moeten concurreren met top-tier beurzen zoals Coinbase, maar zijn grootste rivaal zou wel eens Jack Dorsey’s Square app kunnen zijn, omdat deze ook werd gecreëerd om alternatieve betalingsoplossingen te bieden. Terwijl volgens Jung, de echte concurrenten voor PayPal zijn „echt de andere fintech portemonnee-apps zoals Robinhood en Revolut,“ en verwezen naar PayPal als hun „opa“ die „zeker achterop is geraakt op het gebied van innovatie,“ toe te voegen:

„Maar met de komst van PayPal is dit meer een bedreiging voor elke andere fintech-crypto-app die gericht is op betalingen en overboekingen als hun concurrentievoordeel. […] Ik betwijfel of PayPal ooit een ruil zal uitvoeren en hun marges zullen altijd beter gediend zijn door op te treden als de koper en verkoper van crypto uit ruilbronnen. Als er iets is dat PayPal een sterk instrument wordt voor uitwisselingen, zoals Coinbase en Gemini.“

Massale adoptie en marktvraag

De meest voor de hand liggende implicatie van de gekletste uitbreiding van PayPal is adoptie – als een financiële dienst met 325 miljoen actieve gebruikers een lijst van digitale activa begint op te stellen, is het waarschijnlijk dat crypto in de ogen van de financiële mainstream levensvatbaarder wordt. Mashinsky debatteerde dat het bijgevolg de prijs van BTC en Ether (ETH) beduidend omhoog zal drijven, ,,aangezien de schaarste van de muntstukken een grote rol zal spelen wanneer de goedkeuring komt“.

Jung vertelde Cointelegraph dat de komst van PayPal een signaal zou kunnen zijn voor het begin van de adoptie van crypto’s mainstream en de industrie zou kunnen aanzetten om meer geconsolideerd te worden, waardoor er grotendeels een einde komt aan de altcoins als een klasse. Hij voegde toe, ,,Dit betekent niet noodzakelijk dat er minder penningen zullen zijn, in feite, zal dit waarschijnlijk tot een boom in de symbolisering van activa en robuustere cryptoondernemingen leiden“.

Tot slot kan PayPal de crypto-industrie ten goede komen door als brug te dienen om het crypto publiek te verbinden met de traditionele financiën en aan boord van nieuwe gebruikers die nog niet eerder crypto hebben meegemaakt, stelde TradeBlock’s Todaro voor, toe te voegen: „Om een verhoogde adoptie van digitale valuta te krijgen, moet er een brug zijn tussen de traditionele gevestigde bedrijven en deze nieuwe gedecentraliseerde crypto diensten, die we hebben gezien.“

Ondertussen wordt het duidelijk dat PayPal in trek is bij crypto-gebruikers. Eerder deze week heeft de Singapore-gebaseerde blokketenfirma Pundi X PayPal-ondersteuning voor zijn point-of-sale apparaat, Xpos, geïntegreerd. De verhuizing volgde op een Twitter poll waarin gevraagd werd met welke mobiele betaalapplicatie ze Xpos als eerste wilden integreren. PayPal kreeg bijna 70% van de stemmen, en overtrof daarmee onder andere WeChat Pay, Alipay en GoPay.

Bitcoin-Balance an den Börsen erreicht ein 13-Monatstief

Bitcoin-Balance an den Börsen erreicht ein 13-Monatstief

Der Preis von Bitcoin, der größten Kryptowährung der Welt, hat in letzter Zeit an Wert verloren. Es besteht jedoch Hoffnung für die Gemeinschaft, da der BTC-Saldo beim Umtausch von Kryptowährungen ein 13-monatiges Tief erreicht hat.

Bitcoin steuert auf einen Bullenlauf zu?

Die Welt wird sich an den März 2020 als den Monat erinnern, der die gesamte Menschheit in Fesseln legte. Die Pandemie verursachte Zerstörungen großen Ausmaßes sowohl für das Leben als auch für die Wirtschaft. Auch der Preis der größten Krypto-Währung bei The News Spy, Bitcoin, verzeichnete einen deutlichen Einbruch.

Im März ging es mit einer weiteren Metrik bergab, und sie befindet sich immer noch auf dem gleichen Weg. Der Saldo von Bitcoin an den Börsen lag am 12. März 2020 bei 2.912.856,358, am selben Tag, an dem der Preis von Bitcoin bis in die 4K-Zone abstürzte. Obwohl sich der Preis der Münze schließlich wieder erholte, brach der Saldo an den Börsen für Kryptowährungen ein.

Laut der ketteninternen Marktanalyseplattform Glassnode hatte die Bitcoin [BTC]-Börsenbilanz ein 13-monatiges Tief erreicht. Der Saldo an den Börsen belief sich am 29. Juni 2020 auf 2.629.751,011 BTC. Das vorherige 13-Monatstief von 2.632.322,478 BTC, das am 26. Juni 2020 verzeichnet wurde, ist weiter gesunken. Glassnode tweeted etwa das Gleiche.

Beginnen Sie mit dem einzigartigen RJV12-Algorithmus sofort, ein stabiles garantiertes Einkommen zu erzielen!

Das unten stehende Diagramm zeigt, dass der in San-Fransico basierte Krypto-Währungsumtausch, Coinbase die größte Menge von 953.192.845 BTC in seiner Plattform gespeichert hatte. Huobi lag direkt dahinter, da es insgesamt 363.646.936 BTC und den weltweit größten Kryptowährungsumtausch hatte, Binance hatte 268.864.360 BTC-Saldo in seinem Umtausch.

Dies deutet jedoch auf eine positive Einstellung gegenüber einem potenziellen Bullenlauf hin.

Ethereum folgt auf Anzug

Die Abwertung, die der Krypto-Währungsumtausch in Bezug auf das Wechselkursgleichgewicht erfuhr, war nicht auf Bitcoin beschränkt. Der zweitgrößte Saldo der Kryptowährung Ether [ETH] hatte ein 3-Monatstief von 17.701.959,503 verzeichnet. Glassnode zeigte, dass der vorherige Tiefststand laut The News Spy am 27. Juni 2020 erreicht wurde, nachdem der Saldo der Kryptowährung nur 17.702.252,585 ETH betragen hatte.

Polkadot geht nach drei Jahren der Entwicklung live

Polkadot geht nach drei Jahren der Entwicklung live

Polkadot, ein Interoperabilitätsprojekt, hat nach dreijähriger Entwicklungszeit eine nahezu vollständige Version seiner Blockkette bei Bitcoin Trader auf den Markt gebracht.
 Blockkette bei Bitcoin Trader auf den Markt

Der erste „Kettenkandidat“ von Polkadot ging diese Woche live.
In dieser Phase wird das Netzwerk für die Absteckung und Validierung von Knotenpunkten vorbereitet.

Der DOT-Token von Polkadot ist noch nicht allgemein im Umlauf.

Polkadot ist mit seinem ersten „Kettenkandidaten“, einer nahezu vollständigen Version seiner Blockkette, live gegangen. Die Blockkette befindet sich seit 2017 in der Entwicklung, als sie in einem der erfolgreichsten ICOs des Jahres 140 Millionen Dollar aufbrachte.

Polkadot konzentriert sich auf Interoperabilität: Es verbindet verschiedene Blockketten durch Scherben, Fallschirme und Brücken miteinander. Diese Fähigkeiten ermöglichen es den Blockketten und den darauf aufbauenden Anwendungen, miteinander zu kommunizieren und Transaktionen parallel zu verarbeiten.

SIMETRI gewinnt in Crypto

Es gibt mehrere bemerkenswerte Projekte, die auf Polkadot aufbauen, darunter Polymath (eine Sicherheits-Token-Plattform), Chainlink (eine Orakel-Plattform) und Aragon (eine DAO-Plattform). Obwohl sich die Muttergesellschaft von Polkadot, Parity, von Ethereum bei Bitcoin Trader distanziert hat, wird Polkadot weiterhin die Konnektivität mit Ethereum durch verschiedene Brückenfunktionen unterstützen.
Polkadots Kettenkandidat

Diese Version von Polkadot ist ein Kettenkandidat, was bedeutet, dass sie viele der Merkmale aufweist, die Teil des Hauptnetzes der Blockkette sein werden. Am wichtigsten ist jedoch, dass diese Version von Polkadot Token Claims und Absteckungen unterstützt. Obwohl noch keine Belohnungen ausgezahlt werden, können Benutzer, die ihre Token abstecken, in der nächsten Phase als Validierer dienen.

Mit Cred intelligenter verdienen

Das bedeutet, dass Polkadot derzeit unter der Leitung der Web3 Foundation als „Proof of Authority“-Blockkette geführt wird – und nicht von einem dezentralisierten Netzwerk von Absteckungsknoten. Der Gründer und Hauptentwickler von Parity, Gavin Wood, hat auch einen Zeitplan für andere Funktionen vorgegeben. Er weist darauf hin, dass Identitätsmerkmale am Donnerstag eingeführt werden, und fügt hinzu, dass die Unterstützung für Fallschirmspringer „noch Wochen entfernt“ ist. Polkadots Führungsmerkmale sind ebenfalls auf dem Weg. Dies wird es den Teilnehmern ermöglichen, über Angelegenheiten wie Entwicklung und Ausgaben abzustimmen.
Warten auf Tokens

Polkadot ist aufgrund von Fragen rund um sein DOT-Token umstritten. Von den 140 Millionen Dollar, die beim Verkauf der Polkadot-Marken im Jahr 2017 eingenommen wurden, sind 98 Millionen Dollar im Wert von 98 Millionen wegen eines Ethereum-Fehlers eingefroren worden. Es ist nicht klar, ob diese Marken jemals freigeschaltet werden.

Trotz dieser Probleme ist das DOT-Token immer noch an verschiedenen Börsen als Schuldschein erhältlich. Die Coinbase Custody hat im April auch die Unterstützung für das DOT-Token als Einsatzmöglichkeit hinzugefügt. Alle DOT-Münzen, die noch nicht eingefroren sind, werden in naher Zukunft in Umlauf gebracht. Die Benutzer können diese Token frei transferieren, sobald die Gemeindeverwaltung beschließt, dies zu erlauben. Dies wird gegen Ende des Startprozesses im Laufe dieses Jahres geschehen.

Bitcoin-Preis sieht vor der Halbierung Dump, 1,3 Milliarden Dollar in Liquidationen

Eine massive Liquidation von etwa 1,3 Milliarden Dollar über die Krypto-Derivatebörsen hat einen Preisrückgang bei Bitcoin auf 8.600 Dollar ausgelöst, nur zwei Tage nach Überschreiten der 10.000-Dollar-Preisgrenze.

Der derzeitige Abwärtstrend hat sich auch auf den Altmünzenmarkt ausgeweitet. Alle Top-10-Altmünzen sind in den roten Zahlen, wobei Bitcoin Evolution Cash (BCH), Litecoin (LTC) und EOS die größten Verlierer in der vergangenen 24-Stunden-Handelsperiode sind.

Liquidation von übermässig gehebelten Longs löst Preisrückgang bei Bitcoin aus

Nach Angaben von Datamish – einer Plattform, die Long- und Short-Positionen von Bitcoin auf Bitfinex verfolgt – wurden am Sonntag über 950 BTC-Longpositionen auf Bitfinex liquidiert. Die Vernichtung von Longs auf Bitfinex deutet in der Tat auf ein breiteres Blutbad für übermäßig fremdfinanzierte Long-Positionen auf mehreren Plattformen hin.

Der Bitcoin PRofit in Finnland wird diskutiertZum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels zeigen die Daten von CryptoMeter.io 246 Millionen Dollar an BTC-Longpositionen, die an der BitMEX liquidiert wurden, wobei nur 3,6 Millionen Dollar an Short-Positionen das gleiche Schicksal ereilte. Aus dem sowohl auf BitMEX als auch auf Bitfinex beobachteten Trend geht hervor, dass die BTC-Longpositionen den größten Anteil am Blutbad bei der Liquidation haben.

Der Grund für die massive Liquidierung von Long-Positionen könnte die überwältigende Erwartung eines Preisanstiegs bei Bitcoin nach der Halbierung sein, der Händler dazu veranlasst, übermäßig fremdfinanzierte Long-Wetten einzugehen.

Dieser Enthusiasmus könnte durch den jüngsten Anstieg über $10.000 unterstützt worden sein. Allerdings konnte das Krypto der Spitzenreiter nicht auf der oberen Seite bleiben und erwischte Händler mit übermäßig fremdfinanzierten Long-Wetten unvorbereitet.

Inmitten der aktuellen Verluste twitterte Bitfinex-CTO Paolo Ardoino:

„Es wäre schön, dort die Auflösung von @bitfinex-Margin-Positionen hinzuzufügen. Die Hebelwirkung ist maximal 5x, so dass bei Liquidationen leider der reale Wert vernichtet wird. Das ist viel aussagekräftiger als das 100-fache. FInex sollte nach einer schnellen Schätzung etwa 25/30 Mio. betragen“.

Ruft Peter Schiff wieder die Talsohle an?

Wie bereits früher von BeInCrypto berichtet, deutete ein in den letzten Wochen beobachtetes steigendes Put/Call-Verhältnis (PCR) von Bitcoin-Optionen auf die Erwartung eines weiteren signifikanten Preisrückgangs um das bevorstehende Halbierungsereignis hin.

Wie erwartet, twitterte der Goldwanze Peter Schiff schnell über den Preisrückgang und nannte den Rückgang einen Fall von Spekulanten, die voreilig das Gerücht noch vor der eigentlichen Halbierung verkaufen wollten.

Schiffs Versuche, Bitcoin während eines Abwärtstrends zu zerschlagen, haben laut @blockandchain auf Twitter historisch gesehen den Tiefpunkt markiert. Die Befürworter der BTC hoffen, dass sich die Geschichte wiederholt, und die jüngsten Äußerungen des Gold-Bugs signalisieren einen weiteren bedeutenden Bitcoin-Preisanstieg.

Da die Halbierung nur noch Stunden entfernt ist, scheint die gesamte Aufmerksamkeit in der Krypto-Szene auf den Bitcoin-Preis und sein Verhalten nach dem Ereignis gelenkt zu werden. Die beiden vorherigen Blockpreis-Halbierungen haben dazu geführt, dass die BTC im folgenden Jahr ein neues Allzeithoch erreicht hat.

Dieser „perfekte“ Verkaufsaufbau markierte das 10.000-Dollar-Hoch

Dieser „perfekte“ Verkaufsaufbau markierte das 10.000-Dollar-Hoch von Bitcoin. Es kehrte gerade zurück.

Anfang dieser Woche rechneten Analysten damit, dass Bitcoin anfangen würde, sich nach unten umzukehren. Nachdem sich die Krypto-Währung fünf Wochen lang in Folge erholt hatte, begann sie anscheinend ihren Höhepunkt zu erreichen und fiel auf 6.800 Dollar, wodurch Dutzende von Millionen liquidiert wurden.

 Bitcoin Future mit seiner Kryptowährung

Doch nur wenige Tage später pumpt BTC höher und liquidiert aufgrund kaskadierender Stop-Losses Short-Positionen an BitMEX im Wert von 70 Millionen Dollar. Dieser Schritt brachte Bitcoin Future mit seiner Kryptowährung auf 7.800 $ und überzeugte die Analysten auf breiter Front, dass weitere Aufwärtsbewegungen unmittelbar bevorstehen.

Die Bären könnten jedoch am Ende gewinnen, wobei ein Kryptoanalyst feststellt, dass die Kryptowährung gerade eine „perfekte“ Verkaufsaufstellung auf einem mittelfristigen Chart registriert hat, was auf eine bevorstehende Umkehr nach unten hindeutet.

Bitcoin-Preissignal kann eine bevorstehende Umkehrung voraussagen

Laut dem Krypto-Händler „Moe“ haben die Vier-Tage-Charts von Bitcoin und Ethereum gerade ein erschütterndes Zeichen zum 26. April gedruckt: Der Tom Demark Sequential – ein zeitbasierter Indikator, der „9“ Kerzen in der Nähe oder bei Trendumkehrungen druckt – bildet eine „9“-Kerze auf der aktuellen Kerze.

Das bedeutet, dass eine „9“-Kerze auf der aktuellen Vier-Tage-Kerze für BTC und ETH bestätigt wird, sollten sich die beiden Krypto-Währungen irgendwo zwischen dem Tiefst- und dem Höchststand von 7.000 $ bewegen.

Dies wäre nicht nur ein Lehrbuch-Verkaufssignal, sondern eine viertägige „9“-Kerze ist auch das, was das bisherige mittelfristige Hoch von Bitcoin im Februar bei $1o.500 vorhersagte. Wie Moe es treffend formulierte, handelt es sich um eine „perfekte Verkaufsstrategie“.

Hinzu kommt, dass ein anderer Krypto-Händler feststellte, dass es einen massiven Zusammenfluss von Widerständen oberhalb des aktuellen Preises von Bitcoin gibt. Er wies insbesondere auf die Zone von $7.900-8.100 als „sehr interessant“ hin und lenkte die Aufmerksamkeit auf die Ansammlung der wichtigsten technischen Niveaus in dieser Region, was darauf hindeutet, dass dies ein Ort ist, an dem Bullen wahrscheinlich kämpfen werden.

Zu den Schlüsselniveaus in dieser Zone gehören unter anderem: der exponentiell gleitende 200-Tage-Durchschnitt und der einfach gleitende Durchschnitt, der exponentiell gleitende 21-Wochen-Durchschnitt, ein Orderbuchwiderstand, die 61,8%ige Fibonacci-Rückführung, die Spitze eines absteigenden Dreiecks und der volumengewichtete Durchschnittspreis.

Es ist ein Zusammenfluss, der zu dem „perfekten Verkaufsaufbau“ beiträgt, den Moe erwähnte.

Es gibt einen sich aufbauenden bullischen Konfluenz, obwohl

Die Bullen scheinen jedoch schnell Argumente für eine positive Entwicklung zu haben.

Zum einen fand ein Analyst heraus, dass immer dann, wenn Bitcoin sechs wöchentliche Kerzen mit Gewinnen in Folge veröffentlicht, wie es im Begriff ist zu tun, die Kerze, die folgt, in 75% der Fälle grün war. Dies würde darauf hindeuten, dass die Bullen immer noch Schwung haben, um die Krypto-Währung höher zu treiben.

Darüber hinaus bemerkte Nunya Bizniz, eine Chartistin von Bitcoin, wie NewsBTC bereits früher berichtete, dass die jüngste Preisaktion von BTC ein Lehrbuch „BARR bottom“ (BARR-Boden) gedruckt hat. Es ist die gleiche Formation, die Ende 2018 den Tiefpunkt markierte.

BlockFi bringt Tree-Arrow-Capital als Investor ein

Im Anschluss an die 30-Millionen-Dollar-Finanzierungsrunde der Serie B hat BlockFi Three Arrows Capital als Investor gewonnen, um das Unternehmenswachstum auf den globalen Märkten zu fördern.

Neuer strategischer Investor

BlockFi hat heute bekannt gegeben, dass es Three Arrows Capital als strategischen Investor für das Unternehmen gewonnen hat.
Su Zhu, Mitbegründerin und CEO von Three Arrows Capital, sagte, dass die Mission von BlockFi mit der ihren übereinstimme.
Der in New Jersey ansässige BlockFi expandiert weiterhin als hochkarätiges CeFi-Unternehmen.

BlockFi hat heute bekannt gegeben, dass es Three Arrows Capital als strategischen Investor für das Unternehmen gewonnen hat.

Kunde wird Investor

Three Arrows Capital, ein führender Fondsmanager, der sich auf die Erzielung überdurchschnittlicher risikobereinigter Renditen konzentriert, ist nun auch ein institutioneller Kunde von BlockFi.

Der Investor tritt dem Unternehmen durch eine sekundäre Transaktion bei.

Das von Su Zhu und Kyle Davies gegründete Unternehmen Three Arrows Capital ist ein Hedge- und Krypto-Fondsmanager, der sich auf aufstrebende Märkte konzentriert und seit fast einem Jahrzehnt höhere risikobereinigte Renditen erzielt.

Seit seiner Gründung hat das Unternehmen ein beeindruckendes Wachstum in Asien und auf den globalen Märkten verzeichnet.

„Es ist sehr ermutigend, dass einer unserer Kunden versucht, in einer größeren Kapazität an Bord zu kommen“, sagte Zac Prince, CEO und Mitbegründer von BlockFi. „Su Zhu und das Team von Three Arrows Capital an Bord zu holen, passt gut zu unserem Fokus auf die internationale Expansion unseres institutionellen Dienstleistungsangebots – das ist eine unserer strategischen Initiativen für dieses Jahr.

BlockFi leistet Pionierarbeit bei neuen Finanzprodukten für digitale Vermögenswerte, die den Kunden hohe Renditen bieten.

Zuletzt hat BlockFi die Zinssätze für das BlockFi-Zinskonto (BIA) erhöht, wodurch Kunden bis zu 6% APY auf Bitcoin und 8,6% APY auf Stablecoins wie USDC und GUSD verdienen können.

Globales Wachstum von BlockFi Eyes

Da BlockFi die allgemeine Einführung von Kryptowährungen für private und institutionelle Kunden weltweit fördert, setzt das Unternehmen Three Arrows Capital ein, um seinen globalen Kundenstamm besser bedienen zu können.

Su Zhu, Mitbegründerin und CEO von Three Arrows Capital, sprach zu dieser Ankündigung:

„Als institutioneller Kunde von BlockFi haben wir schnell erkannt, dass die Mission des Unternehmens, zur Erweiterung des Kryptowährungsökosystems beizutragen, mit unserer eigenen Philosophie für den Raum übereinstimmt. Wir haben eine großartige Beziehung zu BlockFi gehabt, und als sich uns die Gelegenheit bot, uns auf Investorenebene stärker zu engagieren, war die Antwort offensichtlich. BlockFi ist mit beeindruckender Geschwindigkeit gewachsen, und wir freuen uns darauf, das Unternehmen auf den globalen Märkten voranzubringen“.

Der in New Jersey ansässige BlockFi expandiert weiterhin als hochkarätiges CeFi-Unternehmen und verbindet Krypto-Inhaber mit privaten und institutionellen Kreditnehmern.

Das Unternehmen kündigte kürzlich Unterstützung für Geldtransfers auf seiner Plattform über eine Verbindung mit Silvergate an.